Was sind denn Umfrage-Apps für Mobilgeräte?

Manchmal bieten Umfrageportale mit bezahlten Umfragen auch die Benutzung von Apps an, die man auf Mobilgeräten installieren soll.

Diese Apps bieten dann nach der Installation und/oder Benutzung zusätzliche Verdienstmöglichkeiten.

Im folgenden Beitrag geht es um diese Umfragen-Apps für Mobilgeräte und was man dabei beachten sollte.

Umfrage-Apps für Mobilgeräte

Heutzutage ist es gang und gäbe, viele Dinge mit Mobilgeräten zu erledigen. Sei es die Korrespondenz, die Terminplanung oder auch mal ein Spielchen zwischendurch.

Wieso dann nicht auch mal mit Umfragen für mobile Geräte Geld verdienen? Gerade wenn man schon „normale“ bezahlte Umfragen beantwortet, bietet es sich als nette Ergänzung an.

Man kann natürlich auch nur auf Mobilgeräten bezahlte Umfragen beantworten, aber die Teilnahme von allen Geräten aus vergrößert einfach die Anzahl der Verdienstmöglichkeiten.

Wenn man sowieso schon bei den entsprechenden Anbietern für bezahlte Umfragen angemeldet ist, muss man sich einfach die zusätzliche Software runterladen und es kann losgehen.

Manchmal muss man nur eine App installieren, die dann das Surfverhalten protokolliert. Das heißt, dass man selbst nichts mehr tun muss – außer Surfen natürlich.

Selten wird eine Mindestanzahl an Tagen mit Internetverbindung pro Monat gefordert, um die Prämie kassieren zu können.

Dann gibt es da noch die Möglichkeit, dass man durch die Installation einer App Einladungen zu Premiumumfragen erhalten kann. Die sehen dann so aus wie normale Umfragen, werden aber oft besser vergütet, es gibt sogar manchmal das doppelte Geld.

Fazit

Wenn man mit seinen mobilen Geräten viel im Internet ist, sollte man sich mit der Installation von Umfrage-Apps für Mobilgeräte ein kleines Zubrot verdienen.

Die Umfragen sind ideal für zwischendurch – ob in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Wartezimmer. Und mit der App fürs Surfverhalten verdient man sogar auch passiv Geld, also ganz automatisch.

Diesen Beitrag teilen